-A +A
zurück zur Übersicht

Bericht von der Generalversammlung 2014

Die diesjährige Generalversammlung fand am 7. Juni im Schloss Orth an der Donau statt.

Neben treuen Mitgliedern der ersten Stunde lauschten auch einige neue Gesichter den Ausführungen des Vorstands zur inhaltlichen und finanziellen Entwicklung des Vereins. Dabei konnten einige Detailfragen, die aus dem Jahresbericht nicht eindeutig beantwortbar waren, geklärt werden. Da diesmal keine Vorstandswahl zu schlagen war, konnte der offizielle Teil der Versammlung bald beendet werden und wir widmeten uns dem folgenden Auspaziergang, den wir - wie jedes Jahr - zur Erprobung neuer Methoden der Politischen Bildung nutzten. Kurz vor dem Abendessen im Uferhaus Humer trieben uns Hitze und Gelsen noch auf einen Sprung in die erfrischende Donau.

Am Ende des Abends folgte das Highlight der diesjährigen Generalversammlung: die Bootsfahrt in einen von Bibern bevölkerten Seitenarm der Donau. Kundig geführt von zwei Rangern, die sich uns als Biber-Bärbel und Migräne-Manfred vorstellten, konnten wir nicht nur Biber sehen und hören, sondern auch Frösche, Wildschweine, verschiedene Vögel und Fledermäuse.

Ein schöner Tag.