Unser Team


Sapere Aude lebt von seinem interdisziplinären, engagierten und erfahrenen Team.

Unsere Mitarbeiter*innen verfügen über langjährige Erfahrung sowohl in der pädagogischen Arbeit als auch in unserem Fachbereich der Politischen Bildung

Aufgrund der multiprofessionellen Zusammensetzung unserer Teams, verfügen wir über Expertise im Bereich der Politikwissenschaft, der Pädagogik, der Sozialarbeit, der Rechtswissenschaft, der Geschichte und der Kunst. Diese unterschiedlichen Hintergründe erleben wir als bereichernd und wir bringen diese bestmöglich in unsere praktische Arbeit ein. 

Nicht nur unsere Politische Bildungsarbeit erfolgt parteipolitisch unabhängig, auch auf unsere Mitarbeiter*innen trifft die parteipolitische Unabhängigkeit zu. Niemand bekleidet eine parteipolitische Funktion oder ist Mitglied einer Partei. Dies stellt für uns eine unverzichtbare Voraussetzung dar, um Politische Bildung und Demokratie-Bildung professionell umsetzen zu können. 

Ein ehrenamtlich tätiger Vorstand unterstützt unsere Mitarbeiter*innen im Hintergrund. Auch die im Vorstand tätigen Personen verfügen über langjährige pädagogische Expertise und ermöglichen somit eine Qualitätskontrolle für den Verein.

Hier können Sie einen Blick in die Biografien unserer Mitarbeiter*innen werfen!


Foto_Schwinner.jpg

Ausbildung: Studium der Rechtswissenschaften und Kultur- und Sozialanthropologie an der Universität Wien.

Berufliche Tätigkeit: Bei Sapere Aude verantwortlich für Aus- und Weiterbildung von Multiplikator*innen, Juristin bei einer Frauenberatungsstelle in Niederösterreich sowie Lektorin im Masterlehrgang Politische Bildung an der Johannes-Kepler-Universität Linz.

Expertise: Menschenrechte, Verfassungs- und Verwaltungsrecht, Familienrecht, Gewaltschutzrecht, Digitale Wissensvermittlung, Abhaltung von Argumentationstrainings.

Warum bin ich dabei: Mit großer Leidenschaft tausche ich mich mit Menschen zu politischen Themen aus und beleuchte diese von unterschiedlichen Standpunkten. Vor allem da ich mich für die Bewusstseinsbildung im Bereich der politischen Partizipation interessiere, speziell für jene von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, bin ich Referentin bei Sapere Aude. Ich möchte Teilnehmende unserer Workshops und Fortbildungen dazu ermutigen, kritisch zu denken und sich zu den jeweiligen Themen eine eigene Meinung zu bilden. Im Fokus steht für mich stets eines der wertvollsten Rechte, welches uns unser politisches System bietet: das Recht auf Beteiligung und Mitbestimmung.

Und sonst? In meiner Freizeit vereise ich mit meinen VW-Bus, besuche Konzerte und lese liebend gern in alten Wiener Kaffeehäusern.

HN 1.jpg

Ausbildung: Studium der Geschichte an der Hauptuniversität Wien und Studium der Sozialpädagogik an der FH St. Pölten.

Berufliche Tätigkeit: Bei Sapere Aude zuständig für verschiedene Konzeptentwicklungen, Kunst- und Kulturprojekte und Medien-Anfragen. Seit vielen Jahren auch als Schriftsteller aktiv.

Expertise: Politische Bildung und Geschichte, Geschichte und Erinnerungskultur, Politik und Religion, künstlerische Methoden in der Sozialen Arbeit, partizipative Forschung, Entwicklung und Leitung von Kunstprojekten.

Warum ich dabei bin: Ich bin seit 10 Jahren bei Sapere Aude. Als ich begonnen habe, stand für mich die Arbeit mit Jugendlichen im Vordergrund. Nach einigen Jahren im Allgemeinen Entschädigungsfonds für Opfer des Nationalsozialismus als Historiker hatte ich endlich wieder Austausch mit jungen Menschen. Bei Sapere Aude schätze ich den breiten Zugang zum Thema Politik: Was hat Politik mit dem Leben von Jugendlichen zu tun? Wie betrifft es unser aller Leben? Welche Möglichkeiten bestehen, darauf auf politischen Ebenen Einfluss zu nehmen? Was ist Politik überhaupt?

Ich arbeite gerne mit vielen unterschiedlichen Zielgruppen, denn jeder Mensch hat das Recht auf politische Bildung und Auseinandersetzung. Die Arbeit bei Sapere Aude zeigt: Die Vielfalt unserer Gesellschaft ist für uns alle eine große Ressource. Nutzen wir sie!

Und sonst? Meine politische Arbeit macht auch nicht vor meiner Familie, meiner literarischen Arbeit und meiner Leidenschaft Würstelstände zu besuchen halt. Nur sind es hier andere Zugänge und Ausdrucksmöglichkeiten, die ich hier finden kann: Kunst, Begleitung meiner Kinder, Beziehungsarbeit, Gespräche in kulinarischer Atmosphäre.

5R7A5203.jpg

Ausbildung: Studium der Politikwissenschaft an den Universitäten Wien und Bologna, Ausbildung zum Erwachsenentrainer, Lehrgang Change- und Projektmanagement im Nachhaltigkeitsbereich („pioneers of change“), Lehrgang Neo-Salafistischer Islamismus an Donau-Universität Krems.

Berufliche Tätigkeit: Bei Sapere Aude als Geschäftsführer, Trainer und Projektentwickler tätig. Lektor beim Masterlehrgang Politische Bildung an der JKU Linz.

Expertise: Entwicklung non-formaler Bildungsprojekte, Entwicklung non-formaler Bildungsmethoden, Demokratie und Demokratie-Theorien, Umgang mit Populismus und Extremismus.

Warum ich dabei bin: Ich bin dabei, weil ich schon seit Studienzeiten die Bereiche Bildung und Politik vereinen wollte. Schon damals habe ich offene Fragestellungen geliebt. Mir ist es ein Anliegen, mit Menschen zu arbeiten, sie zum Denken anzuregen und aufzuzeigen, dass gesellschaftliche Teilhabe wertvoll ist. Jede*r hat die Möglichkeit, Dinge zu verändern und sich für eigene Belange einzusetzen. Wenn wir dabei nicht vergessen, auf andere, sozial benachteiligte Menschen zuzugehen und sie miteinzubeziehen: umso besser!

Meine Tätigkeit bei Sapere Aude gibt mir die Möglichkeit, Bildung, Partizipation und soziales Engagement zu verbinden und dafür auch praktisch einzustehen.

Und sonst? Ich liebe weite Reisen, habe ein Faible für alte Nintendo-Spiele und koche für Freund*innen und Familie leidenschaftlich gerne auf.

RW 1.jpg

Ausbildung: Studium der Bildungswissenschaft an der Universität Wien.

Berufliche Tätigkeit: Bei Sapere Aude zuständig für Jugendprojekte und pädagogisches Material. Dazu gebe ich noch Nachhilfe für Kinder und Jugendliche in verschiedenen Fächern und betreue Kinder und Jugendliche in verschiedenen privaten Bereichen.

Expertise: Pädagogik und Didaktik in der Primarstufe, bilinguale Umsetzung von Politischer Bildung (Englisch-Deutsch), Bildung und Ungleichheit, Gender.

Warum ich dabei bin: Ich glaube, dass Politische Bildung ein unerlässlicher Bestandteil einer gerechten Gesellschaft ist. Als Studentin der Bildungswissenschaft ist es für mich besonders wichtig, Jugendlichen kritisches Denken und Selbstreflexion zu vermitteln. Ich habe bei Sapere Aude die Möglichkeit, jungen Menschen dabei zu helfen, ihre Stimmen zu finden und diese zu nutzen, um eine gemeinsame und gleichberechtigte Gesellschaft zu formen.

Und sonst? In meiner Freizeit spiele ich gerne Computerspiele und verliere mich in Fantasy-Büchern. Außerdem bin ich eine leidenschaftliche Hobby-Künstlerin und Ukulele-Spielerin.

Unser ehrenamtlicher Vorstand

Profilbild_Isabella-Weiss.jpg

Ausbildung: Studium der Sozioökonomie

Beruflicher Hintergrund: Sozioökonomin und Biobäuerin im Nebenberuf. Hauptberuflich tätig als Referentin und Entwicklerin von Workshops und Methoden der Politischen Bildung für verschiedene Institutionen sowie als Lektorin im Masterlehrgang Politische Bildung der Johannes-Kepler-Universität Linz.

Warum ich dabei bin: Weil Politik und Aufklärung für mich zusammengehören. Als Politik verstehe ich die Regelung des menschlichen Zusammenlebens, als Aufklärung das Bewusstsein, dass Politik menschengemacht und daher gestaltbar ist - von uns allen, immer wieder aufs Neue. Um dieses Mitgestaltungspotenzial nutzen zu können, braucht es einerseits Erkenntnisse und Wissen, und andererseits Mut und Selbstbewusstsein. Mit der politischen Bildungsarbeit, die wir bei Sapere Aude leisten, versuchen wir beides zu vermitteln.

KB 3.jpg

Ausbildung: Studium der Kultur- und Sozialanthropologie (Universität Wien), Studium der Programmevaluierung und E-Learning (Universität Melbourne)

Beruflicher Hintergrund: Mitarbeiterin am Ludwig-Boltzmann-Institut für Menschenrechte, Mitarbeiterin ZARA (Zivilcourage und Antirassismusarbeit), Lektorin am Institut für Kultur- und Sozialanthropologie (KSA). Arbeitsschwerpunkte in den Bereichen Anti-Diskriminierung und Evaluation von Bildungsprojekten

Warum ich dabei bin: Seit der Vereinsgründung unterstütze ich die Aktivitäten von Sapere Aude. Ich schätze die "hands-on"-Mentalität, das hohe Maß an Professionalität, sowie den kreativen Zugang, den Sapere Aude bei seinen Bildungsprojekten wählt.


Sapere Aude

Verein zur Förderung der Politischen Bildung

c/o Zentrum polis
Helferstorferstraße 5
1010 Wien

 +43 650 3224 657

  office@sapereaude.at


ZVR-Zahl: 51855 0159

gegründet 17.02.2009